Geteilte Notizen von den #Pacemaker Barcamps zum Weiternutzen

Apps für den Matheunterricht

QR-Codes > digitales Arbeitsblatt zur Wissenssicherung genutzt Pages (App/Programm) > Erstellen von Arbeitsblättern > direkte Korrektur mit Airpencil möglich > Anwendung ähnlich wie auf dem PC GeoGebra > Funktionen und geometrische Formen digital zeichnen Fotomath (kostenlose App) > Formel handschriftlich zu Papier bringen > abfotografieren > App löst Formel automatisch, macht Zwischenschritte transparent > Selbstüberprüfung möglich > nützlich zur Unterrichtsvorbereitung Scanbot > Scannen von Dokumenten möglich Sketchometry > Mit Gesten zeichnen, zeigt bspw. Winkel an > Mit Finger konstruieren > funktioniert auch an interaktiver Tafel > Tipp: Gesten für SuS ausdrucken > Gibt auch ein Handbuch mit Übungen AR-Maker App > Augmented Reality, Körper zeichnen ShowMe > Zeichnen und gleichzeitig aufnehmen. Und erklären > Erklärvideos durch SuS erstellen lassen Oder ihnen für zu Hause zur Verfügung stellen

Büroplanung mit Ikea–Raumplaner

Mit dem Tool auf de Ikea–Homepage kann man digital verschiedene Büros für verschiedene Abteilungen und Arbeitssituationen einrichten. Im Fach Büroprozesse haben die Schüler das mit Engagement gemacht.

Sichere Kurzlinks erzeugen

Tool um lange Quellcodes zu verkürzen

Kollaboratives Arbeiten im Fremdsprachenunterricht -Zumpad

Wie ein Worddokument, das man vorbereiten kann Es können alle gleichzeitig daran arbeiten - jede Gruppe kann dann auch eine andere Farbe haben -man kann auch unter „Teilen“ ein Qr-Code generieren -wird nach einem halben Jahr gelöscht Zumpad: https://zumpad.zum.de/

Mehr Girls in der IT – wie?

Diagnose: Hemmschwelle bei Mädchen, IT–Angebote anzunehmen. Was sind Gründe: Angst sich vor den Jungs zu blamieren. Vor der Pubertät ist die Hemmmschwelle noch nicht sehr ausgeprägt. Es gibt eine große Bandbreite an Themen, die verschiedene Zielgruppen anspricht. Programmieren, Robozok, die technische Seite sozialer Medien (Videoschnitt etc.) Angebot der Hacker–School: Bring your daughter.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

- Vorstellung der Unterrichtswerkstatt: Förderung der interkulturelle Kompetenz (IHK), bildhafte Zusammenfassung (SketchBook) - Einführung in Keynote zum Zeichnen - Einführung in SketchBook - Diskussion der Einsatzmöglichkeiten im Berufsschulunterricht

Actionbound und Gamification als Lernabschluss

Gamification - was heißt das? - Anwendung von Spielmechaniken im nicht-spielerischen Kontext - Spiele als Scheiterumgebungen - Mach aus etwas Langweiligem etwas Aufregendes - Beispiele a) chorewars: Punkte für Haushaltstätigkeiten b) Zombies run: spielerisches Joggen Actionbound/ Eparcours (als kostenlose Alternative) - Wissen wieder in Erinnerung rufen, habtisch, in Bewegung, mit Echtzeitfeedback - Teamarbeit stärken - Einblicke in Klassenstrukturen und individuelle Fähigkeiten - motivierende Lernform - Mischung aus Quizfragen und kreativen Aufgaben mit Erschließen der Umgebung möglich - kreative Aufgaben können erstellt werden - Abfrageaufgaben sind ebenso möglich, wie Fotoaufgaben oder Sprachaufnahmen etc. - vor mystischer Hintergrundhandlung konzipieren > SuS als Weltenrettende - Datenschutz: Server in D; Bounds können auch geheim gestellt werden - actionbound.com > Lehrkraft meldet sich an, SuS installieren App - Gruppenbound erstellen

iMovie, Pages & Keynote mit Vera Jungbluth und Susanne Welters

Projekt: Mit der App iMovie gearbeitet - zum Thema künstliche Intelligenz im Rahmen einer Preisausschreibung von der Bundeszentrale für politische Bildung. Die SchülerInnen haben dafür Roboter genutzt (diese benötigen kein WLAN) Schwierigkeit bei iMovie :Ton! - Lösung: Aufnahme mit Mikrofon von Kopfhörern & man kann Ton und Film getrennt aufnehmen und dann übereinander legen. -Legetechnik genutzt Pages Zum Beispiel das Buchformat auswählen Audioaufnahmen ebenso möglich - integriert die Aufnahme in das Pages-Dokument (in Form einer Sprechblase - einfach drauf klicken und anhören) -gut für Sprachenunterricht Keynote hat ähnliche Möglichkeiten Digitale Tafelbilder, die man sich offline auch angucken bzw. bearbeiten kann (vorher über AirDrop runtergeladen) z.B. Verlauf der Veränderungen des Tafelbilds wird abgespeichert - nicht nur das fertige Tafelbild

OER in der Schule

OER - Open Education Ressource -Input: Durch die UNESCO initiiert - Grundlage für Diskussion: Urheberrecht im Internet undurchsichtig und schwierig - CC Lizenzen schaffen Klarheiten durch Piktogramme und die Nutzung des Materials - Kommerziell nutzbar? Veränderbar? AutorIn nennen? Etc. - OERhörnchen : Suchmaschine für OER - Wikipedia als bestes Beispiel für OER (wikimedia) - (Lizenz Hinweis Generator .de) - fobizz und digital zur Weiterbildung

Handy und Tablet Regeln

Elternspenden für Schultablets. Apps im Unterricht nutzen oder Recherchen mit dem Telefon im Unterricht. Lehrvideos im Unterricht verwenden. (Vor allem Vertretungsregelung) Telefon in allen Pausen länger als 10 Minuten erlaubt. Nicht im Klassenraum.

Seiten