Das Ziel von BARCAMPDOKU ist eine bessere Weiternutzbarkeit von möglichst vielen gesammelten und dokumentierten Barcamp-Inhalten für alle.

Warum ist die Dokumentation auf Barcamps so wichtig?

„Man verpasst ja den größten Teil des Programms!“, ist ein typischer Satz bei Barcamps, wenn viele Sessions parallel stattfinden. Deswegen ist die Dokumentation so wichtig, die in der Regeln von den Teilnehmenden/ Teilgebenden selbst erstellt wird. Häufig gibt es dazu einen Sessionplan, in dem Links zu einem Etherpad verlinkt werden, über das bei Sessions kollaborativ mitgeschrieben werden kann.

Wie können wir mit BARCAMPDOKU die Dokumentation auf Barcamps verbessern?

Mit BARCAMPDOKU soll die 'klassische' Barcamp-Dokumentation über Sessions-Pads oder ähnliches in doppelter Hinsicht ergänzt werden:

  1. Entscheidend auf einem Barcamp sind nicht nur die Sessions, sondern auch die 'Zwischenräume'. Damit sind die inoffiziellen Austausch-Möglichkeiten beim Kaffee, in der Mittagspause oder auch am Rande von Sessions gemeint. Viele notieren sich ihre Erkenntnisse und Inspirationen aus diesen Gesprächen privat, andere twittern sie. Mit BARCAMPDOKU gibt es für alle eine einfache Möglichkeit, diese Notizen mit anderen zu teilen und sie für alle gut weiternutzbar zu machen.
  2. Session-Dokumentationen sind wunderbar zum ausführlichen Nachlesen. Gerade bei größeren Barcamps und dementsprechend vielen Sessions kann der Sessionplan aber leicht unübersichtlich werden. BARCAMPDOKU möchte vor diesem Hintergrund eine Art Meta-Dokumentation bieten, die nach Kategorien sortiert z.B. empfehlenswerte Blogbeiträge, spannende Projekte oder Ergebnisse des gemeinsamen Ausprobierens auf einen Blick präsentiert.
  3. BARCAMPDOKU möchte eine Hilfe für Dokumentations-Kümmerer in den Sessions sein, die dokumentierte Session zum Ende nochmals prägnant auf den Punkt zu bringen, indem man sich die Frage stellt: Welche Ergebnisse/ Reflexionen der Session können wie von anderen möglichst gut weitergenutzt werden?

Gibt es Erfahrungen mit BARCAMPDOKU?

Wir haben BARCAMPDOKU zum ersten Mal auf der Edunautika im Mai 2019 in Hamburg erprobt. Die gesammelten Notizen sind hier zu finden. Auf Grundlage der BARCAMPDOKU war die Erstellung einer zusammenfassenden/ zusammenführenden Meta-Dokumentation mit relativ geringen Aufwand möglich. Diese entstandene Meta-Dokumentation ist als bei HackMD unter Public Domain veröffentlicht.

An wen kann ich mich bei Fragen bzw. Anregungen/ Feedback wenden?

Die Initiative zu Barcampdoku stammt von Jöran und Nele. Du erreichst uns per Mail oder Twitter (@joeranDE/ @ebildungslabor)